Das zweite Jahr in Eppendorf

Nachdem 2015 schon einige Projekte in Eppendorf für- und vor allem mit Kindern und Jugendlichen umgesetzt worden sind, wurde erneut darüber beraten, was man im Ort noch anschieben kann. Was dabei herausgekommen ist, gibt es hier als Zusammenfassung.


Im Rahmen von ‚Jugend bewegt Kommune‘ konnte auch 2016 eine große Bandbreite an Ideen umgesetzt werden. Eine davon war das Anlegen einer bunten Feldhecke durch Kinder und Jugendliche. Die AG Naturschutz legte diese Hecke am Pfarrberg an, die jungen Naturschützer trugen also nicht nur zur Verschönerung ihres Ortes bei, sondern lernten mehr über die Bedeutung ihrer Umwelt und ihres Lebensraumes.

Außerdem wurde der Aufbau einer Handball- Mädchenmannschaft beim SV Eppendorf e.V. unterstützt.

Da auch die Filmveranstaltung im letzten Jahr so erfolgreich verlaufen ist und sich viele Kinder und Jugendliche weitere solche Events gewünscht haben, gab es 2016 noch weitere Kinonachmittage in allen Ortsteilen von Eppendorf. Wieder kamen viele Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene und schauten sich gemeinsam Filme an. Durch die gemeinsame Organisation und Durchführung konnten sich auch einiges an Know-how aufgebaut werden.

In der Weihnachtszeit gab es dieses mal auf den Adventsfesten von Eppendorf nicht nur Programme für die Erwachsenes des Ortes, sondern auch extra verschiedene Kinderprogramme, was den Kids natürlich besonders Spaß gemacht hat.

Das größte Projekt, was in Eppendorf 2016 mit ‚Jugend bewegt Kommune‘ umgesetzt werden konnte, war ein Kinder- und Jugendfest am Bad. Im Kick-off, das vorher stattfand, tauchte häufig der Wunsch danach auf, das Gelände am Freibad des Ortes besser zu nutzen. Gesagt, getan: Kinder und Jugendliche setzten sich mit erwachsenen lokalen Akteuren zusammen und organisierten gemeinsam ein Badfest. Am 13. August fand das Event in Eppendorf statt, und mit über 220 Teilnehmenden war es ein voller Erfolg. Die Jugendfeuerwehr veranstaltete Sportwettkämpfe, die Junge Gemeinde der Kirche Großwaltersdorf kümmerte sich um einen Zuckerwattestand und die Tanzgruppe übernahm das Kinderschminken. Eine Disko gab es natürlich auch. Das Fest, welches von einem Sonderfond des Programms der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung finanziert wurde, hat allen Spaß gemacht. Und das lag nicht nur am Fest an sich, sondern auch an der Beteiligung bei der Planung und Umsetzung.

Hier kommt ihr zu den Projekten, die 2015 in Eppendorf umgesetzt worden sind: https://www.jugendbewegtkommune.de/lokalnews/eppendorf/