Der neue Fußballplatz steht!

Am 03. September 2016 wurde der neue Bolzplatz in Oybin eingeweiht. Mit von der Partie waren nicht nur tschechische und deutsche Jugendliche, sondern auch Barbara Klepsch, die sächsische Sozialministerin.

Der Ortsteil Hain in Oybin ist recht abgeschieden, für Jugendliche gibt es hier wenige Möglichkeiten zur Freizeitbeschäftigung und zum Treffen. Mit dem neuen Bolzplatz ist eine wesentliche Idee von Jugendlichen des Ortes umgesetzt worden, wie man die Gemeinde jugendfreundlicher gestalten kann. Genau das hatten sie sich nämlich im Kick-off des vergangenen Jahres gewünscht – einen Platz in Hain zum Fußball spielen. Die Umsetzung gestaltete sich zunächst schwierig, es musste erstmal ein geeigneter Platz gefunden werden. Schließlich wurde der Besitzer der Johannissteinbaude in Tschechien angefragt, ob er vielleicht etwas Grundstück zur Verfügung stellen könnte- und dieser sagte sofort zu. Die Wiese, auf der sich der Bolzplatz befindet, liegt also auf tschechischem Boden. Dadurch knüpten sich auch gleich neue Kontakte zu tschechischen Jugendlichen, welche den Fußballplatz genauso nutzen dürfen. Von dem Geld, das ‚Jugend bewegt Kommune‘ für das Projekt zur Verfügung gestellt hat, wurden die Kleinfeldtore besorgt und zusammen aufgestellt.

Eine feierliche Enweihung fand im Rahmen eines Fußballspiels zwischen Jugendlichen aus Oybin und Krompach im September statt. Besucht wurde dieses Event sogar von der Sozialministerin Sachsens, Barbara Klepsch. Interessiert ließ sie sich von den Jugendlichen über die Projekte vor Ort informieren und durfte das erste Spiel auf dem Rasen anpfeifen. Das Sächsische Ministerium für Soziales und Verbraucherschutz unterstützt gemeinsam mit der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung im Rahmen von ‚Jugend bewegt Kommune‘ Gemeinden im ländlichen Raum dabei, den Ort jugendfreundlicher zu gestalten und Beteiligungsstrukturen zu schaffen.

Zu den anderen bisherigen Projekten in Oybin kommt ihr hier: https://www.jugendbewegtkommune.de/lokalnews/oybin/